Menu

Mall-Umwelt-Info

Aktuelle Themen aus dem Umwelt- und Gewässerschutz

Hier finden Sie die Mall-Umwelt-Info, in der Sie mit aktuellen und praktischen Informationen zu derzeit relevanten Umweltthemen versorgt werden.


Fettabscheideranlagen mit CE-Kennzeichnung

(Ausgabe 07 - April 2020)

Abscheideranlagen für Fette zur Trennung von Fetten und Ölen pflanzlichen und tierischen Ursprungs vom Abwasser fallen in den Anwendungsbereich der harmonisierten europäischen Norm DIN EN 1825-1. Sie müssen mit dem CE-Zeichnen gekennzeichnet sein und vom Hersteller ist eine Leistungserklärung im Sinne der Bauproduktenverordnung – Verordnung (EU) Nr. 305/2011 – zur Verfügung zu stellen.

>> Zur Umwelt-Info


ABKW-Abscheider

(Ausgabe 06 - April 2020)

Als Folge des EuGH-Urteils vom 16.10.2014 werden für Produkte, die eine CE-Kennzeichnung auf Grundlage der EU-Bauproduktenverordnung tragen, keine allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen mehr erteilt. Bei den Leichtflüssigkeitsabscheidern bietet Mall deshalb jetzt „Anlagen zur Begrenzung von Kohlenwasserstoffen in mineralölhaltigen Abwässern mit Anteilen an Biodiesel, Bioethanol und Ethanol“, kurz „ABKW-Abscheider“ mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung und allgemeiner Bauartgenehmigung an.

>> Zur Umwelt-Info


Umgang mit Reifenabrieb und Mikroplastik

(Ausgabe 05 - Juli 2019)

Der Eintrag von Kunststoffen in die Umwelt und insbesondere in Gewässer wird derzeit intensiv diskutiert. Immer mehr gerät hier der Abrieb von Reifen in den Fokus. Nach neuesten Untersuchungen stellt Reifenabrieb den weitaus größten Anteil der Kunststoffpartikel in der Umwelt dar.

>> Zur Umwelt-Info


Bemessung von Anlagen zur mechanischen Niederschlagswasserbehandlung

(Ausgabe 04 - Februar 2019)


Mechanische Regenwasserbehandlungsanlagen werden häufig eingesetzt, wenn das Niederschlagswasser von stark verschmutzten Flächen in ein Gewässer eingeleitet werden soll. Für die Beurteilung, ob dies ausreichend ist, wird oft nur die Oberflächenbeschickung als Bemessungsparameter herangezogen. Für die Konstruktion werden jedoch noch verschiedene andere Parameter benötigt.

>> Zur Umwelt-Info


Rückhaltung von Löschwasser

(Ausgabe 03 - Februar 2019)

Betriebe, in denen mit wassergefährdenden Stoffen umgegangen wird, sind verpflichtet, dafür zu sorgen, dass im Schadensfall anfallendes und verunreinigtes Löschwasser zurückgehalten und ordnungsgemäß entsorgt werden kann. Diese Erfordernis ergibt sich aus dem Besorgnisgrundsatz des Wasserrechts.

>> Zur Umwelt-Info

 


Bereitstellung von Löschwasser bei Windenergieanlagen

(Ausgabe 02 - November 2018)

Die Brandgefahr, die von einer Windenergieanlage ausgeht, ist vergleichbar mit der kleinerer Gewerbestandorte. Damit Feuerwehren im Brandfall helfen können, sind auch hier Löschwasser und Löschmittel in ausreichender Menge zur Verfügung zu stellen. Aber: Die Anlagen liegen allerdings oft an abgelegenen, windreichen und damit erhöhten Standorten.

>> Zur Umwelt-Info


Umgang mit wassergefährdenden Stoffen gemäß AwSV und TRwS

(Ausgabe 01 - November 2018)

Umfassender Gewässerschutz bedingt den vollständigen Rückhalt wassergefährdender Stoffe. Die Anlagenverordnung wassergefährdender Stoffe (AwSV) sowie die technischen Regeln wassergefährdender Stoffe (TRwS) legen fest, unter welchen Bedingungen diese Ziele erreicht werden können.

>> Zur Umwelt-Info

Info-Telefon

+49 771 8005-0

Mo. - Do. 7:30-17:00 Uhr

Freitags   7:30-16:00 Uhr

Mall-aktuell

Informieren Sie sich kostenlos per E-Mail über aktuelle Entwicklungen, neue Produkte, Fachtagungen, Messen oder interessante Projekte.

Ihr Ansprechpartner vor Ort

Mall bietet bundesweite Beratung und Service. Finden Sie hier Ihren direkten Ansprechpartner.

 

Weitere Ansprechpartner
nach oben