Menu

Fettabscheider und Schlammfang in einem Bauwerk - NeutraTip nach DIN EN 1825 Teil 1+2 / DIN 4040-100

Vorteile auf einen Blick

  • Güteüberwachte Fertigbauweise aus fugenlosem Stahlbeton
  • Typengeprüfte Statik entsprechend DIN 19901
  • Normgerechte Innenbeschichtung
  • Optional PE-HD Innenauskleidung
  • Einbauteile aus Edelstahl
  • Gelenkige Rohranschlüsse mit Mehrfachlippendichtungen für Kunststoffrohre
  • Bauseitige Lastübertragungsplatte ist nicht erforderlich
  • Abmessungen und Höhen der Schachtaufbauten entsprechend DIN EN 476
  • Größere Zulauftiefen sind mit Schachtaufbauten nach DIN 4034-1 realisierbar
  • Optionen siehe unten

Downloads

Im Fettabscheider NeutraTip aus Stahlbeton sind die Funktionsbereiche Schlammfang und Fettabscheider ohne räumliche Trennung angeordnet. Die Abscheideranlage wurde gemäß DIN EN 1825-1/DIN 4040-100 praktisch durch eine unabhängige anerkannte Stelle geprüft, und es wurde nachgewiesen, dass die festgelegten Grenzwerte eingehalten werden. Die Bemessung und Größenfestlegung erfolgt nach den Vorgaben der DIN EN 1825-2.

Für spezielle Anwendungsfälle sind Schlammfang und Abscheider auch als separate Bauwerke lieferbar (Ausführung NeutraSept).

Anstelle der normgerechten Innenbeschichtung empfehlen wir eine PE-Auskleidung des Stahlbetonbeckens.

Optionen für Fettabscheider NeutraTip:

PE-Auskleidung für besondere Korrosionsbeanspruchungen

Für besondere Korrosionsbeanspruchungen durch das Abwasser im Behälterinneren bietet Mall die Ausführung mit PE-Innenauskleidung optional an. So können die Fettabscheider aus Stahlbeton mit PE-Betonschutzplatten werkseitig ausgekleidet werden. Die hohe mechanische Belastung wird mit erhöhter Beständigkeit gegenüber dem anfallenden Abwasser mit schwankenden Temperaturen kombiniert. Die Kunststoffplatten sind einseitig mit einer definierten Anzahl konisch geformter Ankernoppen versehen, die für den unlösbaren Verbund mit dem Beton sorgen. Spannungen durch unterschiedliche Wärmeausdehnungen von Beton und Kunststoff werden durch diese kraftschlüssige Verbindung unterdrückt. Der Verbund Beton-Kunststoff hat sich seit über 30 Jahren als hoch säurefeste Auskleidung weltweit unter schwierigsten Bedingungen bewährt. Hydraulisch glatte, porenfreie Oberflächen verhindern Inkrustrationen und unterstützen die Selbstreinigung, sodass die Anlage langfristig wartungsarm und damit sehr wirtschaftlich ist.

Absaugvorrichtung vertikal zur manuellen Entsorgung

des Gesamtinhaltes, Absaugleitung PE-HD DN 80 mit Storz-B-Kupplung und Blinddeckel, Straßenkappe für die Aufnahme der Kupplung. Die Reinigung erfolgt über die Schachtabdeckung.

Absaugvorrichtung horizontale Wandausführung zur manuellen Entsorgung

des Gesamtinhalts, Absaugleitung PE-HD DN 80, endend außerhalb des Behälters, Plasson-Verschraubung zur bauseitigen Fortführung der Entsorgungsleitung, mit Storz-B-Kupplung und Blinddeckel lose beigelegt.

Absaugvorrichtung horizontale Bodenausführung zur manuellen Entsorgung

des Gesamtinhaltes, Absaugleitung PE-HD DN 80, endend außerhalb des Behälters, Plasson-Verschraubung zur bauseitigen Fortführung der Entsorgungsleitung, mit Storz-B-Kupplung und Blinddeckel lose beigelegt, Trägerplatte mit montierter Straßenkappe.

Automatische Innenreinigung

in Verbindung mit PE-Auskleidung und manueller Absaugvorrichtung

Die Reinigung erfolgt mittels Warmwasser über einen zentral im Abscheider eingebauten kugelgelagerten Sprühkopf mit Rotationsdüse. Die vorprogrammierte Steuerung, mit eingebautem Systemtrenner nach DIN EN 1717 und elektrisch betriebenem Magnetventil, ist in einem Kunststoff-Außenschrank eingebaut und wird mittels Einknopfbedienung eingeschaltet. Die Laufzeit der Reinigungseinrichtung ist variabel einstellbar.

Bauseits muss bis zum Schaltschrank eine Warmwasserleitung verlegt werden.
Für diese Option wird keine Druckerhöhungsanlage benötigt.
Ein Stromanschluss von 230 V ist ausreichend.

Automatische Fülleinrichtung

Die Füllung erfolgt mittels einer gesonderten Zulaufleitung zur Fettabscheideranlage. Die Steuerung mit Einknopfbedienung, Magnetventil, freiem Auslauf nach DIN EN 1717, Einlauftrichter und Siphon ist montiert auf einer Kunststoffplatte für die Wandmontage. Nach der Entleerung wird per Tastendruck das Füllprogramm gestartet. Bauseitige Leistungen:

  • 230 V-Stromzuleitung an die Steuerung, Wechselstrom
  • Verlegen des Wasseranschlusses an den Absperrhahn vor dem Magnetventil, 1“ IG
  • Verlegen der Zulaufleitung DN 100 und Anschluss am Einlauftrichter
Anfrage per E-Mail senden
Projektberater
Bemessungsprogramm
Info-Telefon

+49 771 8005-0

Mo. - Do. 7:30-17:00 Uhr

Freitags   7:30-16:00 Uhr

Mall-aktuell

Informieren Sie sich kostenlos per E-Mail über aktuelle Entwicklungen, neue Produkte, Fachtagungen, Messen oder interessante Projekte.

Ihr Ansprechpartner vor Ort

Mall bietet bundesweite Beratung und Service. Finden Sie hier Ihren direkten Ansprechpartner.

 

Weitere Ansprechpartner
nach oben