Unter Abrieb (auch Abrasion genannt) versteht man den durch Gebrauch oder Transport entstandenen Materialverlust an der Oberfläche von Lacken, Geweben und anderen Stoffen. Der Abrieb wird durch mechanische Beanspruchung, beispielsweise Reibung, verursacht und erzeugt meist sehr kleine Partikel (Staub). In der Materialwissenschaft gilt er als Verschleiß.

Bei Holzpellets versteht man unter Abrieb den Feinanteil von Pellets. In der Qualitätsnormen DINplus und Ö-Norm 7135 ist der maximal zulässige Abrieb mit < 2,3 Prozent festgelegt. Je geringer der Abrieb, desto größer ist der Heizwert der Pellets.