Waschwasseraufbereitung NEUTRAclear

03.05.2004

Waschwasseraufbereitung mit NEUTRAclear

Mall erhält Bauartzulassung vom DIBt für Waschwasseraufbereitung NEUTRAclear

Die NEUTRAclear hat im April 2004 die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-83.4-6 vom "Deutschen Institut für Bautechnik" (DIBt) bekommen. Fahrzeug-Waschanlagen müssen gemäß Abwasserverordnung Anhang 49 vom 31. Mai 2000 das genutzte Wasser aufbereiten und im Kreislauf führen. Die Waschwasseraufbereitung NEUTRAclear erfüllt durch die Bauartzulassung sämtliche Kriterien für den Einsatz in Portalwaschanlagen, Nutzfahrzeugwaschanlagen und Waschstraßen. Das Herzstück als zentraler Mittelpunkt ist das integrierte Kiesfiltersystem mit Bio-Aktiv-Stufe und Gegenstrombelüftung. Auf mechanisch-biologischem Wege wird das Abwasser durch das komplexe Zusammenwirken von Biofilmverfahren, Filtration, Adsorption und Flotation gereinigt. BSB- und CSB-Werte sind danach so niedrig, dass die Direkteinleitung in den Kanal möglich ist. Mall hat vorausgedacht und erfüllt heute schon die Standards der Zukunft: Mit Einbinden der Regenwassernutzung und anderer sinnvoller Optionen entstehen Synergieeffekte, auch mit finanzieller Entlastung für den Betreiber. Eingespart wird Frischwasser aus dem Leitungsnetz und der Niederschlagsanteil bei gesplitteter Abwassergebühr. Die NEUTRAclear wird unterirdisch eingebaut. Somit kann wertvoller Raum im Gebäude anderweitig verwendet werden.

Belegexemplar erbeten!

Downloads
Pressemitteilung hier herunterladen.