Mall-Umwelt-Lexikon für Regenwasser, Abscheider und Holzpellets

Mit dem Umwelt-Lexikon erklären wir Ihnen Begriffe aus den Produktbereichen Regenwasserbewirtschaftung, Abscheider, Kleinkläranlagen und Neue Energien.

67 Begriffe
 

DIN

Das Deutsche Institut für Normung e. V. (kurz DIN) ist die bedeutendste nationale Normungsorganisation in der Bundesrepublik Deutschland. Sie wurde am 22. Dezember 1917 unter dem Namen „Normenausschuss der deutschen Industrie“ gegründet. Der heutige Name wurde 1975 im Zusammenhang mit dem zwischen der Organisation und der Bundesrepublik Deutschland abgeschlossenen Normenvertrag gewählt. Die unter der Leitung von Arbeitsausschüssen dieser Normungsorganisation erarbeiteten Normen werden als DIN-Normen bezeichnet. Das Deutsche Institut für Normung ist ein eingetragener Verein, wird privatwirtschaftlich getragen und bei seinen europäischen und internationalen Normungsaktivitäten von der Bundesrepublik Deutschland als einzige nationale Normungsorganisation unterstützt.

Direkteinleiter

Einleitung von gereinigtem Wasser aus Kanälen in die Vorflut eines Oberflächengewässers.

Dispersion

Ein Gemenge aus mindestens zwei Stoffen, die sich nicht oder kaum ineinander lösen oder chemisch miteinander verbinden.

DTV

Durchschnittlicher Täglicher Verkehr. Die Verkehrsstärke ist eine Kenngröße in der Verkehrsplanung und dient zur Beurteilung von Qualität, Leistungsfähigkeit und Sicherheit eines Verkehrsablaufs.

Durch Silage verunreinigtes Niederschlagswasser

Verunreinigtes Niederschlagswasser entsteht, wenn Niederschlagswasser mit Silage in Verbindung kommt. Anzusprechen sind hier die Anschnittsfläche und die bereits geräumte Siloplatte, auf der sich Silagereste oder Gär- und Sickersaft befinden.

Durchgangswert

Dient zur Beurteilung der Reinigungswirkung eines Behandlungsverfahrens. Es gilt die Beziehung D ≤ G/B.

Deutsche Vereinigung f. Wasserwirtschaft, Abwasser u. Abfall e.V.

Die DWA ist durch neue Namensgebung am 15.09.2004 aus der zum 01.01.2004 gegründeten ATV-DVWK mit Sitz in Hennef entstanden. Sie will die auf dem Gebiet des Abwassers- und Abfallwesens tätigen Fachleute zusammenführen und das Abwasser- und Abfallwesen fördern, so dass die Reinhaltung der Gewässer gewährleistet ist. Die fachliche Arbeit wird in acht Hauptausschüssen geleistet.